Foto des Monats März 2014

Foto: Betonmischfahrzeug blockiert Gehweg

Das Foto des Monats März zeigt ein Beton-Misch-Fahrzeug, das einen Fußgänger-Weg so blockiert, dass RollstuhlfahrerInnen etc. nicht daran vorbei können. Zu allem Überfluss ist die Absperrung auch alles andere als normgerecht. Eine blinde Person läuft Gefahr aufgrund der mangelhaften Absperrung direkt in das Fahrzeug zu laufen und sich zu verletzten. Mit welcher Unbeschwertheit doch manche Baufirmen mit dem Leben von Passanten spielen.

Google Karte: Weg um die ehemalige Tennishalle im Uni Viertel in Klagenfurt

Es ist durchaus verständlich, dass es aufgrund von Bauprojekten zu vorübergehenden Blockaden von sonst zugänglichen Strecken kommen kann. Nicht nachvollziehbar ist der Umstand, warum ein Fußgänger-Weg dann nicht so abgesperrt wird, dass man nicht in einer Sackgasse landet. Wie die zweite Grafik zeigt, bemerkt man erst am Ende des Gehweges (gelbe Sperre), dass hier gesperrt ist, und man den ganzen Weg wieder zurückgehen darf.

Schon gar nicht verständlich ist die nicht norm-gerechte Absperrung, die grob fahrlässig ist. Ich frage mich, ob die Baufirma für die Sperre eine behördliche Genehmigung hatte, und wo die Einhaltung gültiger Normen von der Behörde in diesem Fall überprüft wurde.

Es handelt sich hier nicht um einen Einzelfall. Ähnliche Blokaden gibt es bei diversen Bauprojekten immer wieder. Mit Konsequenzen haben die Baufirmen jedoch nicht zu rechnen, was sicher auch mit ein Grund dafür ist, dass es zu derartigen „Pannen“ kommt, weil es einfach niemanden interessiert.

Gefordert sind hier die zuständigen Behörden, die für die Prüfung der Einhaltung von Normen verantwortlich wären, und gegebenenfalls empfindliche Strafen verhängen müssten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar