Uni Klagenfurt am Tag des weißen Stockes

Der Kärntner Blinden- und Sehbehindertenverband lud am 15. Oktober in Villach zum Tag des weißen Stockes. Im Einkaufszentrum Atrio präsentierten sich verschiedene Organisationen mit ihren Angeboten.

[flickr]5085090266[/flickr]

Neben dem Bundessozialamt sowie der Behindertenanwaltschaft Kärnten und Hilfsmittel-Lieferanten wie Baum und Transdanubia war auch die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt vertreten.

[flickr]5084494783[/flickr]

Das tolle Ambiente des Atrio bot neben dem direkten Kontakt zur Öffentlichkeit eine gute Gelegenheit zur Vernetzung und zum Informationsaustausch zwischen Interessenvertretungen, Behörden und Dienstleistern.

Am Stand der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt berieten Mark Wassermann (Servicestelle Integriert Studieren) und Andreas Jeitler (Bibliothek) über die Möglichkeiten des Studiums trotz Behinderung oder chronischer Erkrankung. Insbesondere blinde und sehbehinderte Studierende finden am Bliden- und Sehbehindertenarbeitsplatz der Bibliothek Unterstützung bei ihren Recherchen und der Digitalisierung von Literatur.

Das Projekt ABAk, Arbeitsvermittlung für AkademikerInnen mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung, des Vereins Uniability hilft Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung nach dem Abschluss einen Job zu finden.

[flickr]5085021532[/flickr]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar